Kinderbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt

Gerd Keutel
Gerd Keutel

 

Obwohl das Hauptaufgabenfeld des Kinderbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt die Stärkung der Rechte der Kinder selbst ist, gibt es mit dem Kinderbeauftragten einen Interessenvertreter für die Belange von Kindern in der Landesregierung. 

Aufgaben:

  • Bekanntmachung der UN-Kinderrechtekonvention,
  • Mitarbeit an der Schaffung einer kinderfreundlichen Umwelt,
  • Blick aus der Sicht der Kinder auf Gesetzesvorhaben und Maßnahmen der Landespolitik,
  • Anregung der Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen in der Politik, insbesondere in der Kommunalpolitik,
  • Stärkung der Position der Kinder z.B. bei der Geltendmachung ihrer Rechte durch Rechtsberatung oder den Anwalt des Kindes Beratung der Landesregierung in allen Kinder betreffenden Fragen,
  • Anregung konkreter Maßnahmen der Kinderpolitik,
  • Ansprechpartner für Kinder und diejenigen, die sich um ihr Wohl bemühen

Aktuell

Kinderbeauftragter des Landes unterstützt die Qualitätsinitiative der AWO zur frühkindlichen Bildung in unseren Kindertagesstätten

Das Positionspapier ...

Weitere Infos zu unserer Offensive zur Kita-Qualität sowie geplante Veranstaltungen finden Sie hier ...

Sozialministerin Petra Grimm-Benne macht sich für Kinderrechte stark

Gruppenbild
v.l.n.r.: der Sprecher der National Coalition, Prof. Dr. Jörg Maywald, Sozialministerin Petra Grimm-Benne, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, die Direktorin des Deutschen Institutes für Menschenrechte, Prof. Dr. Beate Rudolf, Bundesjustizminister Heiko Maas und die Moderatorin Sandra Maischberger

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Grimm-Benne hat sich in Berlin für die Rechte von Kindern stark gemacht und gefordert, die Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern zu verbessern. Vor 25 Jahren hatte Deutschland sich vor der Staatengemeinschaft zu Kinderrechten bekannt und die UN-Kinderrechtskonvention unterzeichnet, ein Übereinkommen, das wesentliche Standards zum Schutz von Kindern weltweit festlegt. Dieses Jubiläum würdigte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am Dienstag, 04. April 2017, mit einem Festakt. Grimm-Benne diskutierte im Rahmen der Veranstaltung mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, Bundesjustizminister Heiko Maas, der Direktorin des Deutschen Institutes für Menschenrechte, Prof. Dr. Beate Rudolf und dem Sprecher der National Coalition, Prof. Dr. Jörg Maywald. Weitere Informationen unter: www.25-Jahre-Kinderrechte.de und www.bmfsfj.de/kinderrechte

Bildergalerie ...

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Sachsen-Anhalt sucht Vormünder

Sachsen-Anhalt wird ab dem 1. November 2015 aufgrund einer bundesweit erfolgenden Verteilung unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufnehmen. Die Jugendämter sind verpflichtet, für diese jungen Menschen unverzüglich Vormünder zu bestellen und sie in Obhut zu nehmen. Über die Vormundschaft entscheidet das zuständige Familiengericht. Angesichts der großen Anzahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge werden dringend engagierte ehrenamtliche Vormünder gesucht. Das Ministerium für Arbeit und Soziales möchte die Jugendämter dabei unterstützen und ruft geeignete Personen in der Landesverwaltung, in Verbänden sowie in gemeinnützigen und kirchlichen Organisationen auf, über die Übernahme einer Vormundschaft offensiv nachzudenken. Bis zum 15. November läuft ein Interessenbekundungsverfahren.

Erstinformation ... (komplettes Dokument)

Im Einzelnen:

Vormundschaft - Worum geht es?

Was macht ein Vormund?

Wer ist als Vormund geeignet?

Was wird von Ihnen als Vormund erwartet?

Was wird von Ihnen als Vormund nicht erwartet?

Wie werde ich Vormund?

 

 

 

 

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Wettbewerb "Kita malt"

Landeswettbewerb "Kita malt" - Bildergalerie
Landeswettbewerb "Kita malt" - Bildergalerie